seesichten

... ein zeichenblog

22.02.2015 – Rostock vom Gehlsdorfer Ufer

Meine erste Radtour in diesem Jahr führt mich nach Gehlsdorf. Entlang der Warnow blicke ich von hier auf die Rostocker Altstadtsilhouette. Alle zehn Meter könnte ich stehen bleiben und zeichnen, aber ich möchte zumm Seglerhafen, weil hier gegenüber das Fährschiff Trelleborg in seinem Winterquartier liegt und mir der Sinn nach Perspektivwechsel auf die rote Esse steht. Ich sitze auf meiner Fahrradtasche an der Uferkante, die Sonne wärmt ein wenig, das hohe Schilf rauscht. Passanten gehen mit ihren Hunden vorbei. Es ist ein winziger Vorgeschmack auf Frühling.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 seesichten

Thema von Anders Norén