© 2016 . All rights reserved.

28.10.2016 – Im Hinterhof (Calle Tintoretto)

Auf den Streifzügen durch die Stadt war diesmal kaum Zeit für den Zeichenblock, da war ich Reiseführer und Dolmetscher einer Kleingruppe, immer auf der Suche nach der nächsten Annehmlichkeit, ein wenig getrieben. Aber eines Morgens war schon der blaue Himmel über unserem Innenhof zu sehen und die Nachbarn hatten ihre Wäsche zum trocknen hinausgehängt. Ein Kirschenzweig aus dem nachbarlichen Garten grüßte den steinigen Boden, da setzte ich den Terrassenstuhl in die Zentralperspektive und bannte den Blick über den Zaun auf Papier. Zu erwähnen wäre noch, dass während ich zeichnete das Anlegemanöver eines Vaporettos aus der Ferne zu hören war, die Möwen sich um den Müll zankten, ein Fensterladen aufgeklappt wurde, also ganz normale Geräusche einer außergewöhnlichen Stadt an mein Ohr drangen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Tippe das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.